Vortrag Gründermesse Michael Kreider

Gründer-Networking: Die Kunst von anderen zu lernen

Gründen kann ganz schön kniffelig sein, denn auf dem Weg dorthin gibt es ein paar Stolpersteine, die erstmal aus dem Weg geräumt werden müssen. Umso wichtiger ist es daher, dass junge Gründer mit dem Traum vom eigenen Unternehmen auf professionelle Unterstützung zurückgreifen können.

Wo junge Gründer Unterstützung finden

Nikolas Schran hält seinen Vortrag über die Symbiose aus Produkt, Vertrieb und Marketing

Gute Anlaufstellen sind hier das A und O. Dazu zählt auch die Gründungsmesse 2017 von Start-up Mittleres Ruhrgebiet, die letzten Mittwoch in der Stadtwerke Bochum LOUNGE im Vonovia Ruhrstadion des VfL Bochum stattgefunden hat.

Neben namhaften Ausstellern, wie der Sparkasse oder der NRW Bank und vielen anderen Förderinitiativen, war auch die Wirtschaftsentwicklung Bochum vertreten. Alles in allem also ein Zusammentreffen von Institutionen, die Gründern dabei helfen, ihre Geschäftsidee in die Tat umzusetzen.

Als Kooperationspartner der Wirtschaftsentwicklung Bochum hatten wir die große Ehre, einen Beitrag zu der Veranstaltung zu leisten, und somit andere Unternehmer zu begrüßen und uns und unsere Gründerstory in einem Gastauftritt persönlich vorzustellen.

Die Wirtschaftsentwicklung Bochum ist für junge Gründer ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es darum geht, die eigene Geschäftsidee zu verfeinern und realitätstauglich zu machen. Der jährlich stattfindende Wettbewerb Senkrechtstarter bietet jungen Gründern die Möglichkeit, bei der Umsetzung und Planung Ihrer Geschäftsidee Unterstützung zu bekommen und gleichzeitig ein Preisgeld zu gewinnen.

Dabei ist das professionelle Feedback der Jury, vor allem im Hinblick auf den Businessplan und die Geschäftsidee allgemein, wertvoll für eine erfolgreiche Gründung.

Warum sich Networking lohnt

Sowohl für Menschen mit einer noch nicht ausgereiften Geschäftsidee als auch für bereits gegründete Start-ups sind Veranstaltungen wie die Gründungsmesse immer wieder von besonderem Wert. Und das nicht nur, weil es eine gute Chance ist, das eigene Start-up oder die eigene Idee zu präsentieren. Vielmehr bieten solche Veranstaltungen die optimale Gelegenheit, sich mit anderen Gründern auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Wer also networken möchte, ist hier genau richtig!

Außerdem ist es immer wieder unglaublich spannend zu erfahren, welche Ideen andere Gründer mitbringen und dann zu sehen, wie ein paar Monate später aus einer guten Idee ein cooles Unternehmen entstanden ist.

Auch wenn wir persönlich hinter Dingen wie der Versicherungswahl oder dem Verfassen eines Businessplans schon längst einen Haken machen konnten – so eine Veranstaltung verlässt man nie, ohne etwas Neues gelernt zu haben. Genau deshalb werden wir auch in Zukunft weiterhin bei Gründermessen dabei sein. Nicht nur, um neue und spannende Kontakte zu knüpfen, sondern auch, um jungen Gründern oder pfiffigen Köpfen mit ihrer Geschäftsidee Mut zu machen.

 

Nikolas Schran und Michael Kreider, Gründer von SellUp erzählen über ihr Unternehmen und das Produkt eyeCall.

(c) Bochum Wirtschaftsentwicklung

Gina Lodwig und Nikolas Schran sitzen am Stand der Wirtschaftsförderung Bochum

(c) Bochum Wirtschaftsentwicklung

Reges Publikum beim Vortrag zum Thema Produkt, Vertrieb und Marketing

(c) Bochum Wirtschaftsentwicklung